BuJu2017

Noch ist es ein wenig dunstig, leichte Wolken hängen am Freitag frühmorgens noch über dem Stadion, als eine Gruppe von Lehrern und Schülern der Kursstufe 1 bereits die Sportstätten präpariert. Die Bundesjugendspiele 2017 stehen an. Aus diesem Grunde hat sich die gesamte Schulgemeinschaft am 23.6.2017 noch vor der ersten Stunde im Stadion zusammengefunden. Alle Schüler und Kollegen sind an diesem Freitag auf dem Platz, die Stimmung ist bombig und auch die Sonne lacht schon wieder vom Himmel. Bereits von weitem hört man den Lieblingssoundtrack von Jochen Amann, dem Chef der Spiele und erfahrenerem Organisator. Pünktlich um 8.00 Uhr begrüßt er gemeinsam mit der Schulleiterin Edeltraud Voß-Soballa die Teilnehmer und gibt den offiziellen Startschuss. Die Disziplinen Sprint, Weisprung, Ballweitwurf, Hochsprung, Kugelstoß sowie Kurzstreckenläufe sind angesagt. Die Schiedsrichter stehen bereit – Lehrer und Kursstufenschüler arbeiten jeweils im Team zusammen, die Listen gehen rum und die Erfolge werden fleißig dokumentiert. An alles ist gedacht: Die Erste-Hilfe Station hat Kühlpacks auf Lager, Sonnenschirme sorgen für Schatten und auch ein Eis-, Getränke und Obstpavillon bietet Gelegenheit zur Erfrischung und Stärkung. Insbesondere die Wassermelone ist bei den Sportlern hochbegehrt. So versorgt und bestens betreut halten alle trotz zunehmender Hitze bis zum offiziellen Schlusspfiff gegen 12.30 Uhr tapfer durch. Und am Ende sind sich Schüler und Lehrer gleichermaßen einig: Die Bundesjugendspiele 2017 waren ein voller Erfolg. Es war nicht nur ein toller gemeinsamer Schulvormittag, auch so manche Sportnote konnte bei Superstimmung und großer Motivation noch verbessert werden. Damit steht fest: Auch Schulsport kann richtig cool sein – selbst bei hochsommerlichen Temperaturen.

Ulrike Dörr