DemokratieStaerken2016Im Kontext des Gemeinschaftsunterrichts aber auch im Schulleben insgesamt spielt das demokratische Miteinander am Albertus-Magnus-Gymnasium eine zentrale Rolle. Nicht zuletzt das Großprojekt „Schule als Staat", das noch gar nicht lange zurückliegt, hat gezeigt, dass Schule einen entscheidenden Beitrag zum Demokratiebewusstsein der jungen Generation beitragen kann und muss. In diesem Kontext lädt das AMG jetzt zur Eröffnung der Ausstellung Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen am Dienstag, dem 12.7.2016, von 11.30-12.55 Uhr ein.
Ellen Esen, die Kuratorin der Ausstellung, wird eine Einführung geben sowie wichtige Aspekte des gesellschaftlich hochaktuellen Themas ansprechen. Die Politikwissenschaftlerin beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit den Entwicklungen der rechtsextremen Szene in Ost- und Westdeutschland. Sie ist tätig in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung und Mitarbeiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung. Ihre Beiträge haben in der Presse sowie in den modernen Medien ein breites Echo, ihre Vorträge speisen sich aus viel Erfahrung und Engagement.
Die Wanderausstellung Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen der Friedrich-Ebert-Stiftung informiert auf 15 Ausstellungstafeln über die verschiedenen Facetten der „Extremen Rechten" mit speziellem Fokus auf die Entwicklungen in Baden-Württemberg. Rechtsextremes Denken ist in vielschichtiger Weise bis tief in die Mitte der Gesellschaft zu finden und nicht nur ein Phänomen extremistischer Kreise am Rande der Gesellschaft. Mögliche Ursachen und Ausprägungen rechtsextremer Einstellungen und Verhaltensweisen werden dargestellt und erklärt. In der Ausstellung kommt auch zum Ausdruck, wie jede und jeder sich für ein demokratisches Miteinander einsetzen und dabei zeigen kann, dass Diskriminierung, Rassismus und Gewalt keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.
Die Ausstellung ist vom 12.7.2016 bis zum 26.7.2016 an Werktagen von 7.30-20.00 Uhr im Erdgeschoss sowie ersten Stockwerk des Albertus-Magnus-Gymnasiums zu sehen.
Führungen werden auf Anfrage gerne vermittelt. Insbesondere auf den Besuch von Schulklassen und Gruppen freuen wir uns. Speziell ausgebildete Schülercoaches bieten Rundgänge nach entsprechender Anmeldung an.