Beim Landeswettbewerb "Jugend forscht" in Stuttgart traten die besten 65 "Jugend forscht" Projekte aus Baden Württemberg an. Erneut konnte der AMG-Schüler Lukas Ruf mit seinen Teams überzeugen.

JugendForscht2016

In der Kategorie Arbeitswelt wurde das Projekt "Safer Surgeries - Effizienzsteigerung in der Medizintechnik durch RFID-Tracking!" von Lukas Ruf, Fabian Glaser (Spaichingen) und Christoph Moser (Tuttlingen) mit dem Landessieg ausgezeichnet. Damit wird das Team beim Bundeswettbewerb Jugend forscht vom 26. bis 29. Mai in Paderborn unser Ländle vertreten. Darüber hinaus wurden die Jungs über das Staatsministerium und das Wissenschaftsministerium Baden-Württembergs zur Nobelpreisträgertagung in Lindau eingeladen.

Zudem nahm Lukas mit einem zweiten Projekt am Landeswettbewerb teil: In der Kategorie Mathematik wurde das Projekt "Platon, Archimedes und
Catalan: Volumenberechnung auf neuen Wegen!" von Lukas Ruf, Mai Saito (Gymnasium Trossingen) und Raphael Steiner (OHG Tuttlingen) mit dem Sonderpreis für innovative Anwendungen in der Geometrie von der Reinhold Beitlich Stiftung bedacht.

Wir freuen uns mit Lukas über diese erneuten Auszeichnungen und wünschen viel Erfolg und gute Erfahrungen beim Bundeswettbewerb "Jugend forscht".

(Von links: Christoph Moser, Fabian Glaser und Lukas Ruf)