Jahresabschluss2015Die Freude war riesig, als bei der traditionellen Jahresabschlussfeier die Summe der im Advent 2015 am AMG zusammengekommen Spenden bekanntgegeben wurde: Timo Schlotterbeck und Katrin Zimmermann, die gemeinsam mit Holger Schmidt die weihnachtlichen Spendenaktionen koordinieren und leiten, präsentierten der Schulgemeinschaft einen überdimensionalen Scheck mit der aktuellen Spendensumme von weit über 7700 €. Am Ende des Tages wurde mit den auch noch nachträglich eingegangenen Spenden sogar die Summe von 8000 € überschritten. Diese Summe wurde erzielt durch die traditionelle Spendenaktion am AMG, aber auch insbesondere durch die Einnahmen des Adventsmarktes Anfang Dezember. So wurde in diesem Jahr am AMG nicht nur gesammelt, sondern auch gebastelt, gemalt, gebacken, gekocht, geprobt, geplant, gedruckt und vor allem geschafft und gearbeitet. Das alles nebenher und mit sehr viel Engagement und Kreativität. Dies ist eine besonders schöne Form des Gebens, die beweist, dass Wohltätigkeit viele Gesichter hat, verbindet und auch viel Freude bereitet und Spaß macht. Insbesondere, da das AMG mit den Projekten, die es seit Jahrzehnten unterstützt inzwischen eine feste Tradition und viele persönliche Kontakte verbinden. Da ist zum einen die Organisation „Netz" die in Bangladesch insbesondere Mädchen unter dem Motto „Grundbildung für alle" eine menschenwürdige Zukunft ermöglichen will. Mitglieder dieser Organisation besuchen das AMG regelmäßig , um von ihren Erfahrungen zu berichten und ihrem Dank persönlich Ausdruck zu verleihen. Auch machen Schülerinnen und Schüler der Schule in Bangladesch ein soziales Jahr und verstärken so die Verbindung.
Arco Iris, das Hilfswerk für Straßenkinder in La Paz , ist natürlich insbesondere durch den Begründer und inzwischen auch Freund unserer Schule Pfarrer Neuenhofer bekannt. Regelmäßig besucht Pfarrer Neuenhofer das AMG. Seine Berichte und persönlichen Erfahrungen beeindrucken immer wieder zutiefst. Viele Schülerinnen und Schüler haben bei ihm ein soziales Jahr verbracht.
In diesem Jahr berichtete bei der Jahresabschlussfeier Elias Hils aus der Klasse 10 von seinen Eindrücken, die sich bei einem Besuch bei seinem Bruder Jonathan, der ein Jahr in La Paz verbracht hat, bei ihm eingeprägt haben. Die Erfahrungen von Elias machten deutlich, dass das Geben in unserer heutigen, sehr ungleich strukturierten Welt, eine humanitäre Grundaufgabe ist. Denn Not und Verelendung sind trotz oder vielleicht auch auf Grund wachsender wirtschaftlicher Prosperität nicht geringer geworden. Mit einem großen Dank an die Schulgemeinschaft, an die Eltern, die diese Spendensumme ermöglicht haben, sei es durch Mitarbeit und Mithilfe oder eine finanzielle Spende oder auch beides, sowie insbesondere an den Abiturjahrgang 2015, der die in der gemeinsamen Kassen noch verbliebenen 800 € der Spendenaktion zufließen ließ, endete die Jahresabschlussfeier am AMG. „Mit diesem Ergebnis lässt es sich gut in die verdienten Weihnachtsferien gehen" – so entließ Edeltraud Voß-Soballa ihre Schülerinnen und Schüler sowie das Kollegium in die anstehenden Fest und Feiertage.

Ulrike Dörr