Menü

Anmelden

Angemeldete Benutzer haben Zugriff auf den internen Bereich der Seite mit Sprechstunden, E-Mail-Adressen, usw.

Das Albertus-Magnus-Gymnasium

Das Albertus-Magnus-Gymnasium ist seit 2005 ein Europäisches Gymnasium. Das Modell des Europäischen Gymnasiums ist eine Weiterentwicklung des Gymnasiums mit altsprachlichem Profil und zielt auf ein reflektiertes europäisches Identitätsbewusstsein. Das Europäische Gymnasium sieht dabei eine Kombination alter und moderner Sprachen in zeitlich gestaffelter Folge im Sinne einer effektiven sprachlichen Bildung im umfassenden Sinne vor. Reflexion und Kommunikation, Aktualität und Antike entfalten in dieser Kombination und gegenseitigen Ergänzung eine optimale Bildungswirksamkeit.
In Klasse 5 führen alle Schülerinnen und Schüler ihre Grundschulfremdsprache Englisch weiter. Das unbenotete Fach „Sprache und Kultur" bereitet den Lateinunterricht vor.
In Klasse 6 beginnt die zweite Fremdsprache Latein.
In den Klassen 5 und 6 werden alle Schülerinnen und Schüler im Fach BNT (Biologie, Naturwissenschaft und Technik) auf die später mögliche Wahl des naturwissenschaftlichen Profils vorbereitet.
In Klasse 8 teilt sich das Albertus-Magnus-Gymnasium in ein sprachliches Profil, ein naturwissenschaftliches und ein sportliches Profil. Die Schülerinnen und Schüler wählen, wenn sie das sprachliche Profil wählen möchten, zwischen Französisch oder Griechisch. Die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlichen Zuges werden in dem Fach NwT (Naturwissenschaft und Technik) unterrichtet.
Da das AMG ein Europäisches Gymnasium ist, ist die Kombination alter und moderner Sprachen vorgesehen. Den Schülerinnen und Schülern wird daher in Klasse 10 die Möglichkeit geboten, Französisch oder Spanisch als spät beginnende Fremdsprache zu belegen und dafür eine der früh begonnenen Sprachen (Englisch oder Latein) abzulegen.
Weitere Angebote, die das AMG seinen Schülerinnen und Schülern im sprachlichen Bereich bietet, sind Arbeitsgemeinschaften in Hebräisch und gegebenenfalls Spanisch.

Schwerpunkte im Schulcurriculum

Neben der Profilierung der Schule durch die Einführung des Europäischen Gymnasiums stehen die Aspekte des fächerverbindenden Unterrichts, des schülerzentrierten Lernens sowie des Projektarbeitens und der Differenzierung im Vordergrund der Ausgestaltung unseres Schulcurriculums.
Ein Methodenfahrplan für Unterstufe, Mittelstufe sowie Oberstufe setzt einen allgemeinen Rahmen für die Ausgestaltung der fachspezifischen Curricula, wobei auf eine Vernetzung affiner Fächer Wert gelegt wird.

Abfolge der Sprachen und Naturwissenschaften

Faecherfolge

1   Zwei Stunden "Sprache und Kultur" in Klasse 5 bereiten den Lateinunterricht vor (unbenotet).

Profile ab Klasse 8

Das Albertus-Magnus-Gymnasium bietet ab Klasse 8 drei Profile zur Wahl:

Kontingentstundentafel und Stundenplan des AMG

Eine tabellarische Aufstellung unserer Kontingentstunden finden Sie in der Kontingentstundentafel des AMG.

Beginn und Rhythmisierung der Unterrichtsstunden können dieser Tabelle entnommen werden:

7:50 - 9:20 Uhr Doppelstunde
(falls Einzelstunden: Wechsel um 8:35 Uhr)
1. + 2. Stunde
Große Pause mit Bäcker (15 min)
9:35 - 11:05 Uhr Doppelstunde
(falls Einzelstunden: Wechsel um 10:20 Uhr)
3. + 4. Stunde
Große Pause ohne Bäcker (15 min)
11:20 - 12:05 Uhr Einzelstunde 5. Stunde
Kleine Pause (5 min)
12:10 - 12:55 Uhr Einzelstunde 6. Stunde
Mittagspause (65 min)
7. Stunde von 13:10 - 13:55
14:00 - 14:45 Uhr Einzelstunde 8. Stunde
Pause (5 min)
14:50 - 15:35 Uhr Einzelstunde 9. Stunde
Pause (10 min)
15:45 - 16:30 Uhr Einzelstunde 10. Stunde
Pause (5 min)
16:35 - 17:20 Uhr Einzelstunde 11. Stunde

Unterrichtszeiten zum Download

Lernklima am AMG

Gemäß unserem Leitsatz „Der Schüler steht im Mittelpunkt“ wollen wir, dass sich die Schülerinnen und Schüler am Albertus-Magnus-Gymnasium wohl fühlen.
Ein menschlich angenehmes Klima ist eine Voraussetzung dafür, dass die Arbeit, die nötig ist, zum bestmöglichen Erfolg führt. Wir wollen, dass die Kinder Freude am Lernen haben und erfahren, wie viel Befriedigung es bringen kann, etwas zu leisten. In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig, den Schülerinnen und Schülern die Schule als Lern- und als Lebensraum erfahrbar zu machen. Denn Bildung und Erziehung zielt auf Selbständigkeit. Deshalb erhalten unsere Schülerinnen und Schüler innerhalb und außerhalb des Unterrichts, bei unterrichtsergänzenden Angeboten und Freizeitaktivitäten vielfältige Anreize, ihre Selbständigkeit zu entwickeln. Für die an der Schule verbrachte Zeit, insbesondere die Mittagspause sowie den Nachmittag, wurde von der Schule in Zusammenarbeit mit der Elternschaft ein umfangreiches Konzept entwickelt. Inzwischen werden Angebote im sportlich-kreativen Bereich, die in Kooperation von Lehrerschaft und Schülermentoren angeboten werden, lebhaft angenommen. Damit wird der Lebensraum Schule am Albertus-Magnus-Gymnasium zur Selbstverständlichkeit.

Schulspezifisches Ergänzungsangebot

  • Projektarbeit in unterschiedlichen Fachbereichen
  • Hebräischunterricht im Wahlbereich
  • Sprachprojekte im Bereich Rhetorik und Fremdsprachen
  • Bewegungsangebot in der Mittagspause
  • Computerarbeitsmöglichkeiten in der Mittagspause
  • Lernen lernen
  • Darstellendes Spiel sowie Theater und Mysterienspiel
  • Sportangebot
  • Sozialpraktikum in Klasse 9
  • Bogy in Klasse 10

Darüber hinaus haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in Arbeitsgemeinschaften ihre persönlichen Fähigkeiten und Stärken zu entwickeln.

Weitere Informationen

Am Informationstag der Rottweiler Gymnasien (5.3.2016) und unseren beiden Lernwerkstätten (19.1.2016 und 10.3.2016) können Sie die Schüler, Eltern, Lehrer und die Schulleitung des AMG vor Ort kennen lernen. Herzliche Einladung, wir freuen uns auf Sie!

Go to top