Anmelden

Angemeldete Benutzer haben Zugriff auf den internen Bereich der Seite mit Sprechstunden, E-Mail-Adressen, usw.

Das Projekt ZiSch (Zeitung in der Schule) gibt es seit 2009. Es wurde ins Leben gerufen von der hiesigen Tageszeitung, dem „Schwarzwälder Boten", dem ProMedia-Verlag Wolf und der Kreissparkasse Rottweil. Ziel ist es, den jungen Leuten die Wichtigkeit der Zeitung näherzubringen und sie – im besten Fall – zu regelmäßigen Lesern der Tagespresse zu erziehen. Das Projekt findet jährlich von Ende Februar bis Ende März statt.
Während dieser Zeitspanne erhalten alle Schüler der beteiligten Klassen jeden Tag ein eigenes Exemplar des „Schwarzwälder Boten". Das Thema „Zeitung" wird im Unterricht im Fach Deutsch behandelt. Dabei erfahren die Schüler nicht nur sehr viel darüber, wie eine Zeitung aufgebaut ist oder wie sie überhaupt funktioniert. Zeitunglesen wird während dieser Wochen zum allmorgendlichen Muss einer jeden Deutschstunde. Die Informationen über die Zeitung werden in der Regel von den Deutschlehrern und/oder den Lokalreportern an die Schüler herangetragen.
Zu Beginn des Projekts erhalten alle Schüler einen Presseausweis. Dann werden sie ermutigt, sich selbst als Reporter zu betätigen. Dabei werden Vorschläge gemacht, in welchen Bereichen sie Reporter sein können, aber es kommt jedes Jahr auch vor, dass sehr viele Schüler eigene Ideen haben, die sie dann auch in die Tat umsetzen.
Im Anschluss werden die Schüler zu „rasenden Reportern". Sie schreiben Berichte, Reportagen, Rezensionen oder Glossen. Diese werden von den Lehrern an den „Schwarzwälder Boten" weitergeleitet. Die Zeitung druckt diese Beiträge in den folgenden Wochen immer auf einer Sonderseite.
Um das Ganze für die Schüler noch interessanter zu gestalten, vergeben die Kreissparkasse und der „Schwarzwälder Bote" seit neuestem auch Preise in den Bereichen „bester Artikel für die Zeitung allgemein" und „bester Artikel für Bereiche, die Sparkasse betreffend". Im Jahr 2013 konnte das AMG in beiden Bereichen einen ersten Preis ergattern.
Einen krönenden Abschluss der vierwöchigen Veranstaltung gibt es noch in einer ganz besonderen Form: Die Schüler erhalten die Möglichkeit, das Druckzentrum des „Schwarzwälder Boten" zu besuchen. Dabei können sie live miterleben, wie die Zeitung oder überhaupt Presseerzeugnisse gedruckt werden und erfahren viel über die Geschichte der Tagespresse in der Region.
Das AMG hat im Jahr 2013 mit beiden neunten Klassen und einer der achten Klassen an ZiSch teilgenommen. Es war sehr erfreulich, dass alle Beiträge – Artikel, Rezensionen, Reportagen, Karikaturen u. a. – im „Schwarzwälder Boten" gedruckt wurden und die Schüler mit Spannung darauf warteten, „ihren" Beitrag in der Tagespresse zu finden.

Eine Sammlung aller gedruckten Schülerartikel findet sich im Pressebereich unter dem Menüpunkt ZiSch.

Es ist geplant, am AMG eine Jugendredaktion einzurichten und künftig kontinuierlich mit dem Schwarzwälder Boten zusammen zu arbeiten.

Go to top