Schulsozialarbeit am AMG

Schulsozialarbeit versteht sich als vorbeugende, präventive, sozialpädagogische Hilfe und Unterstützung. Sie richtet sich an alle am Schulleben beteiligten Personen, d. h. an Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern und sonstige Personen, die am Erziehungsprozess beteiligt sind.

Frau Ulmschneider - Schulsozialarbeiterin

Frau Ulmschneider - Schulsozialarbeiterin

Schulsozialarbeit ist ...

...vertraulich,
...freiwillig,
...kostenlos und
...nur einen kleinen Schritt entfernt.

Ziele von Schulsozialarbeit:

  • an den Stärken und Fähigkeiten der Schüler/innen ansetzen
  • Schüler/innen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung unterstützen und fördern
  • Erweiterung der sozialen Kompetenzen von Schüler/innen
  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten lernen
  • Das Lern- und Bildungsklima in der Schule verbessern helfen
  • Schule gemeinsam als positiven Lern- und Lebensort gestalten

Angebote für Schüler/innen:

  • Hilfe und Unterstützung bei Schwierigkeiten und Konflikten im Schulalltag
  • Beratung und Vermittlung bei persönlichen und/oder familiären Problemen
  • Krisenintervention
  • Unterstützung bei der Berufsorientierung
  • Kontakt zu Beratungsstellen
  • Angebote zum Erwerb sozialer Kompetenzen
  • Klassenprojekte

Angebote für Eltern:

  • Informationen und Beratung zu Erziehungs- und Lebensfragen
  • Beratung bei schulischen und/oder persönlichen Problemen ihres Kindes
  • Unterstützung bei Problemen in der Schule
  • Vermittlung von Kontakten zu sozialen Hilfeeinrichtungen und Beratungsstellen

Angebote für Lehrer/innen:

  • Ansprechpartner bei Schwierigkeiten mit Schüler/innen
  • Entlastung in Konfliktsituationen
  • Fachliche Unterstützung
  • Unterstützung beim Kontakt zu sozialen Hilfeeinrichtungen und Beratungsstellen
  • Themenspezifische Klassenprojekte

Kooperation bei Bedarf mit ...

... dem Jugendamt
... unterschiedlichen Beratungs- und Hilfeeinrichtungen
... Vereinen/Verbänden
... den Einrichtungen der Jugendarbeit in der Stadt Rottweil

Die Kontaktaufnahme zu Frau Ulmschneider ist auf verschiedenen Wegen möglich:

  • Sprechzeiten in Raum 020: Jeden Montag 7:00-9:00 Uhr und 12:30-14:00 Uhr,
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Telefon: über das Sekretariat des AMG oder unter 0151-17635675

Seit Dezember 2012 gibt es am AMG das Angebot der Beratung durch unsere Beratungslehrerin Frau Zimmermann. Das heißt, dass Schüler und Eltern, die Probleme haben, welche den schulischen Lebensbereich beeinträchtigen, dort beratende Unterstützung erhalten.

Frau Zimmermann - Beratungslehrerin

Frau Zimmermann - Beratungslehrerin

Frau Zimmermann ist Ansprechpartnerin für Schüler mit Schulschwierigkeiten, Leistungsabfall und -schwankungen bzw. Lernschwierigkeiten, für Fragen zur Schullaufbahn und Ähnliches.
Das Beratungsangebot gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern gleichermaßen.
Die Gespräche innerhalb der Beratung unterliegen den Grundsätzen der Schweigepflicht und Neutralität seitens der Beratungslehrkraft sowie der Freiwilligkeit der Ratsuchenden.

Streitschlichtung oder Mediation ist eine Gesprächstechnik, die das gemeinsame Lösen eines Konfliktes mit allen Betroffenen ermöglicht.

Seit vielen Jahren arbeitet am AMG das Streitschlichtungsteam: Frau Frenger und Frau Hillebrand-Ducks.

Regelmäßig werden neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter ab Kl.8 ausgebildet und vor ihrem Einsatz im Streitschlichtungstandem vertiefend weitergebildet. Schwerpunktmäßig schlichten Tandems aus der Oberstufe in Konfliktsituationen, wenn Betroffene auf sie zukommen oder von Lehrkräften zu ihnen geschickt werden. So können Konflikte bereits am Anfang geschlichtet werden. Die Idee dahinter ist, dass für die Betroffenen eine Win-Win-Situation entsteht, d.h. alle Betroffenen profitieren von der gefundenen Lösung. Im Idealfall ist der Konflikt damit beigelegt. Schwierig ist es, wenn Konflikte länger bestehen, z.B. aus der Grundschule schon „mitgebracht" werden.
Die Streitschlichtungstandems können sich immer an das Lehrerinnenteam wenden. Komplizierte Konflikte werden von den Lehrerinnen geschlichtet. Auch ganze Klassen wurden schon in Streitschlichtung ausgebildet, um ihnen neue Handlungsmöglichkeiten im Konfliktfall zu eröffnen.

Streitschlichterteam 2016-2017

Das Streitschlichterteam im Schuljahr  2016/2017

Von links nach rechts:
Lea Richter (KS 1), Julia Maier (KS 1), Anton Kadelbach (KS 1), Marc-Philipp Schmid (KS 1), Tabea Weber (KS 2).
Auf dem Bild fehlt Katharina Nuß (KS 2).